Kurzinformation

Vollständige Information anzeigen

Die Extrakorporale Stosswellentherapie (ESWT) ist eine moderne, wirkungsvolle Therapieform, welche rasant zunehmenden Einfluss in der Behandlung von orthopädischen und sporttraumatologischen Krankheitsbildern gewinnt.

Das Therapieprinzip beruht in der gezielten Anregung der Durchblutung und des Stoffwechsels des erkrankten Gewebes. Sie kann hierdurch die körpereigene Regeneration und Ausheilung der geschädigten Strukturen beschleunigen. Als entscheidender Vorteil der Stosswellen-Therapie gilt, dass diese bei korrekter Anwendung nahezu keine schädlichen Risiken oder Nebenwirkungen entwickelt.

Typische Einsatzgebiete, welche wir bereits erfolgreich mit Stosswellen-Therapie behandelt haben:

  • Schulterschmerzen (Kalkschulter)
  • Tennis- oder Golferellenbogen
  • Schmerzen und Schwellung der Achillessehne (Achillodynie)
  • knöcherner Fersensporn oder Plantarfasciitis

In der Regel umfasst die Stosswellentherapie 2-5 Anwendung von ca. 10-15 Minuten Dauer in wöchentlichen Abständen.

Die Stosswellentherapie stellt eine Selbstzahlerleistung dar, welche von den Gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen wird. Die Privaten Kostenträger übernehmen normalerweise diese Leistung. Wir empfehlen unseren Patienten, sich vor Beginn der Behandlung bei der jeweiligen privaten Krankenkasse die Übernahme der Kosten bestätigen zu lassen. Die Kosten für die Behandlung mit Stosswellentherapie orientieren sich an der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ).

Bei unserer täglichen Erfahrung bei der Behandlung von orthopädischen Patienten und Sportlern haben wir sehr positive Erfahrungen mit der Stosswellen-Therapie gemacht und kommen zu der Einschätzung, dass sie bei vielen Erkrankungen die klassische Therapie vielversprechend ersetzen oder ergänzen kann.

STW
Stosswellentherapie-Raum