FAMILIENSTAND

verheiratet, 2 Kinder

UNIVERSITÄT

1977 - 1983 Studium der Humanmedizin Universität Marburg / Freiburg
1983 Approbation als Arzt

BERUF

1983 - 1985 Assistenzarzt Chirurgie/Unfallchirurgie KH Achern
(Tätigkeitsbereiche in der Notfallambulanz und als Notarzt)
1986 - 1991 Wissenschaftlicher Angestellter der Orthopädie Uniklinik Gießen
(1986-1989 Chefarzt Prof. Dr. Rettig / 1989-1991 Chefarzt Prof. Dr. Stürz)
1991 - 1992 Leitender Oberarzt der Orthopädie AHB Klinik Lindenhof
1992 Chefarzt der Orthopädie AHB Klinik Lindenhof mit 160 Betten
1993 Niederlassung als Facharzt und Gründung der Gemeinschaftspraxis Dres. Keemss/Bittner
1999 Umzug der Gemeinschaftspraxis und Gründung des OP-Zentrums Dres. Keemss/Bittner

FORSCHUNG & WISSENSCHAFT

1987 Dissertationsarbeit an der Universität Freiburg
1987 - 2011 Organisation Sportmedizinischer Ärztefortbildung „Gießener internationaler Sportmedizin-Wochenkurs“ Riva del Garda, Italien
seit 1998 Gutachter der Landesärztekammer Hessen

LEHRTÄTIGKEIT

2011 - 2012 Vorlesung als Lehrbeauftragter der Universität Gießen am Institut für Sportwissenschaften „Sportorthopädie / Sporttraumatologie“

ZUSÄTZLICHE QUALIFIKATIONEN

1986 Teilnahme am Rettungswesen als Notarzt
1991 Prüfung und Anerkennung als Facharzt für Orthopädie
1991 Zusatzbezeichnung Chirotherapie
1993 H-Arzt der Berufsgenossenschaften zur Versorgung Unfallverletzter
1994 Zusatzbezeichnung Sportmedizin
1996 A-Diplom Akupunktur
2004 B-Diplom Akupunktur

SCHWERPUNKTE OPERATIVE THERAPIE

Handchirurgie (endoskopische und offene Verfahren)
Ellenbogenchirurgie
Fußchirurgie (Vorfußkorrekturen nach diversen - OP Verfahren)